Mein Coaching bei Annika Seiler

Letztes Jahr im Herbst habe ich mir überlegt, was ich 2019 alles für mich und meine Fotografie realisieren möchte. Ganz oben auf meiner Liste stand das Thema "Fortbildung". In der Fotografie ist lernen ein lebenslanger Prozess - die Technik schreitet in schnellen Schritten voran und wer sich nicht darum kümmert, auf dem neuesten Stand zu bleiben, gerät sehr schnell ins Hintertreffen.
Da mich langsam das Gefühl beschlich fotografisch frischen Wind gebrauchen zu können, habe ich mir überlegt, wohin ich mich wenden könnte, um mich fortzubilden. Es bietet heut zu Tage ja fast jeder Fotograf ein Fortbildungsprogramm an, daher ist es wichtig genau zu selektieren, was zu einem passt. Meine Entscheidung war aber schnell getroffen - ich buchte ein Coaching bei Fotografen-Kollegin Annika Seiler.
Annika hatte ich 2017 auf dem Frankfurter Festhallen Tunier kennen gelernt. Schon vorher habe ich ihre steile Karriere und ihre unglaublichen Fortschritte in der Fotografie bewundert. Vor allem auch ihr fotografischer Stil hat mich überzeugt. Zudem  ist sie eine überaus sympathische Kollegin auf Augenhöhe und somit passte für mich einfach alles. Auch ein Termin war schnell gefunden. Wir standen sowieso wegen eines gemeinsamen Shootings in Kontakt.
Am ersten Mai fuhr ich also zu Annika. Im Vorfeld hatten wir meine wichtigsten Punkte abgeklopft. Mir war vor allem der Bildbearbeitungsteil wichtig. Ich brachte einige Bilder mit, die wir dann im Stil von Annika bearbeiteten. Sie zeigte mir ihren Workflow in Lightroom und Photoshop und bescherte mir doch einige Aha-Erlebnisse.

unbearbeitetes Bild aus 2018

gemeinsam mit Annika bearbeitet


Nach einer intensiven Einheit Bildbearbeitung, ging es dann los, Richtung Darmstadt, wo Nina Seel und und ihre Stute Sällö auf uns warteten. Nach einem kurzen Kennenlernen, gings auch direkt los, auf zur Location. Annika und Nina haten nicht zu viel versprochen! Die Location war ein Traum und bot viele Möglichkeiten sich fotografisch richtig auszutoben. Annika hat sich wirklich in der Vorbereitung selbst übertroffen und traumhafte Kleider dabei. Es war eine riesige Freude Nina und Sällö zu fotografieren und der Tag endete mit einem unglaublich schönen Sonnenuntergang.
Ich kann also ein Coaching bei Annika wärmstens empfehlen. Es ist wichtig als Fotograf am Puls der Zeit zu bleiben um seinen Kunden stetig gute Qualität zu bieten. Gerade in Punkto Bildbearbeitung gibt es ständig Neuerungen - Danke Annika für deinen tollen Input!